CIRQUE MAXIMUM
Jeanine de Baets und Mario Mason sind die Betreiber des mittelgroßen Cirque Maximum und reisen in den nördlichen Departements Frankreichs. Das gepflegte, in den  Landesfarben gehaltene Material, ist auf schnelles und rationelles Reisen ausgelegt. In der Grenzstadt Longwy scheint die Zeit stehen geblieben  >>>
CIRCUS NOCK
“Nock 2007 - die siebte Generation” heißt das Motto der diesjährigen Produktion des zweitgrößten Schweizer Circusunternehmens. Es ist die 147. Tournee der Familie Nock, die den ältesten Circus der Schweiz betreibt. Dekorativ und fotogerecht steht der Circus an einem wundervollen Spätsommertag auf einer großen Wiese  >>>
CIRCUS HARLEKIN
Der Circus Harlekin ist ein kleiner feiner Circus, den die Primarlehrerin Monika Aegerter und der Kaufmann Peter Pichler vor 15 Jahren ins Leben gerufen haben. Ihn nun aber in der Rubrik “klein aber fein” vorzustellen, würde diesem Unternehmen nicht gerecht werden, da es sich nicht um einen „Kleincircus”  >>>

CIRQUE PINDER
Die von uns besuchte Abend-Premiere des Cirque Pinder in Metz sieht ein wohlgefülltes Gradin und wird mit der spektakulären Raubtierdressur von Juniorchef Frederic Edelstein eröffnet. Acht Löwinnen, vier Löwen und vier Tiger formieren sich zu einer großen Pyramide, zeigen Sprünge durch den Feuerreifen, Rollover und diverse Hochsitzer. Lauf auf der Hinterhand und der Sprung über den Dompteur werden  >>>
Aufbau CIRQUE PINDER
Als einer der großen Circusse Europas ist Pinder seit mehr als 150 Jahren auf der Reise. Bahntransport spielte in Frankreich für den Circus nie eine Rolle, es wird schon immer auf der Straße gereist. Die größeren Entfernungen im dünner besiedelten Nachbarland erfordern einfach eine andere Organisation der Logistik. Dazu kommt, dass in den Urlaubsmonaten Juli und August fast ausschließlich Eintagesplätze entlang der Küste >>>
CIRQUE Stephane ZAVATTA
Es ist ein beeindruckender Mittelcircus,  der dort auf dem wenig attraktiven Gelände am Rande eines Gewerbegebietes aufgebaut wurde, aber das Fazit des Besuches fällt ein wenig zwiespältig aus. Die französische Circusfamilie Klissing hat die Firmierung „Stephane Zavatta“ seit Jahren gepachtet. Man achtet sehr genau darauf, dass der Familienname der Direktion nirgendwo Erwähnung, weder in  >>>
CIRQUE Alexandre BOUGLIONE
Alexandre Bouglione, der “Pariser Bouglione Dynastie” entstammend, hat seine Aktivitäten seit Jahren auf Belgien konzentriert. So liegt auch das Winterquartier seines Circus in der belgischen Provinz. Es werden jährlich die gleichen Städte zur gleichen Zeit bespielt. Mitte April bis Anfang Mai ist man in Lüttich, der Hauptstadt des wallonischen Landesteils  >>>
MOSKAUER STAATSCIRCUS
Seinerzeit als Circus Holiday  gegründet, verwendet Hans Martens, er ist ein Cousin von Alberto Althoff,  in der Werbung schon seit Jahren nur die Namensgebung “Moskauer Staatscircus”. Der goldfarben gestrichene Frontwagen trägt einerseits die Kuppeln der Basiliuskathedrale von Moskau und andererseits immer noch  >>>
CIRQUE AMAR
Die Geschwister Eliza und Jean Falck haben zusammen mit ihrem Cousin André ihren Cirque Amar, nach Pinder und Gruss, zu einem der führenden in Frankreich gemacht. Im Ursprung vor mehr als 80 Jahren von den drei Brüdern Amar gegründet und zu einem der größten Circusse Frankreichs aufgebaut, liegen die Namensrechte seit vielen Jahren bei der Familie  >>>
CIRCUS MONELLY
Bereits in der zwölften Saison bereisen Monique Holzmüller und Robert de Pessemier mit ihrem Circus Belgien. Die Namensgebung erfolgte als Reminiszenz an die beiden letzten Elefanten -Mona und Nelly- der Familie Holzmüller. Auf den großen Festwiesen in Libramont steht der Circus, vorbildlich ausgerichtet, aufgebaut. Der blaugestreifte Zweimaster wird von zahlreichen, mit markantem Schriftzug und Logo versehen  >>>
CIRCUS RONCALLI
Die Jubiläums Tournee geht weiter - so lässt sich das zweite Jahr des 30-jährigen Roncalli Jubiläums treffend überschreiben. Folgerichtig wurde das Programm nur partiell verändert. Wunderschön anzuschauen ist der Circus auf einer Rasenfläche des Rheinparks. Direkt an Düsseldorfs Cecilienallee großzügig aufgebaut, umsäumt von großen  >>>
CIRCUS FLICFLAC
Es ist nicht nur ein neues Programm, dass die Besucher erwartet, es ist ein komplett neuer Circus der auf einem der Parkplätze an den Westfalenhallen aufgebaut ist. Wobei der Begriff Circus sich nur noch auf das Erscheinungsbild des Unternehmens beziehen kann. Flicflac ist kein Circus mehr, jedenfalls nicht in dem Sinn, in dem wir diesen Begriff im allgemeinen gebrauchen. Besser spricht man wohl  >>>
CIRCUS BARELLI
Ganz so wie immer geizte Harry -Eschi- Spindler auch in Darmstadt nicht mit Superlativen bei der Vermarktung seines Circus. “100 Menschen, 100 Tiere, 100 Wagen im höchsten Zeltpalast der Welt zum ersten mal auf dem Messplatz” verkündete er den Darmstädtern. Sind auch die Zahlen branchenüblich ein wenig nach oben gerundet  >>>

optimiert


Saisonprogramm 2007